Direkt zum Hauptbereich

Posts

Kaninchenaugen im Kartoffelsalat, mit Rothschild- Sauce

Herrmann stubengoogelt: Rothschild

H. von Finkelsteins Chill Out Lounge (Stube)

Neulich auf einer Geburtstagsparty wurde plötzlich über Politik geredet. Ich bin etwas später dazu gestossen und war gerade dabei meine Wurst zu verzehren, als eine aufrechte Blonde mit aggressiv nach vorne gestrecktem Oberkörper und kräftigen Oberarme fuchtelnd den Namen Rothschild über den Tisch rief, der mit Grillresten wie Hühnchenknöchelchen, schwarz angbrannten Rotwürsten und schlabbrigen Kartoffelsalatresten auf Papptellern bedeckt war. Ja die stecken doch hinter allem Übel. 
Rothschilds? Woher kenne ich diesen Namen? Rothschild Zigaretten? Waldorf Astoria Zigaretten? Die waren doch auch schon Schuld, dass die Deutschen den 1. Weltkrieg verloren hatten? So hatte das doch die Oma immer erzählt? Leider konnte ich der Frau mir gegenüber nichts erwidern oder weitere Verständnisfragen stellen, ob Sie die gleichen Rothschilds meinte, wie meine Oma, da ich mich sonst an meiner Wurst verschluckt hätte. Dann wurde wieder über Hunde gesprochen, d…

Aktuelle Posts

Vom politischen Spuk: Das Identitäre und die Anthroposophie

Vom Gehen der Berge und vom Kommen des Buddha- Geistes

Die Besetzung von Begriffen- aus dem Handbuch der Kreuzfahrer und Populisten

Bernhard Albrecht Hartmann: Den Willen dynamisieren